USA Oktober 2015 - Tag 10+11

October 26, 2015

So, inzwischen haben wir Orlando wieder verlassen und sind in Titusville angekommen. Das liegt in direkter nähe zum Kennedy Space Center, dem Weltraumbahnhof der NASA. Aber dazu im nächsten Bericht mehr. Nachdem wir gestern einen unspektakulären Anreisetag hatten, stand heute die Walt Disney World in Orlando auf dem Programm.

 

Zu der Walt Disney World ein paar Fakten: Es handelt sich um einen Freizeitparkkomplex, der neben vier Themenparks auch zwei Wasserparks und 23 Hotels beherbergt. Laut Wikipedia hat der Park eine Bruttofläche von 15000 Hektar!!! und ist damit der größte Freizeitpark auf Erden. Für den einen Tag, den wir zur Verfügung hatten war das natürlich zuviel. Deshalb haben wir uns auf den Klassiker, das Magic Kingdom beschränkt. Selbst für den einen Themenpark war ein Tag zu wenig. Aber irgendwann sind die Füße dann auch platt gelaufen. 

Das Cinderella Castle ist sozusagen das Wahrzeichen von Disney World. Vor jedem Disney-Film wird es eingeblendet mit dem allseits bekannten Leuchtzauber und dem Feuerwerk. Auch über dem echten Castle wird mehrmals täglich ein Feuerwerk gezündet.

Auch hier findet man jahreszeitlich passende Deko. Wie überall in Florida ist alles auf Halloween und Herbst eingestellt. Ein wenig seltsam ist das schon, denn Jahreszeiten wie wir sie kennen gibt es hier nicht. Dafür gibt es jede Menge Shops und Fahrgeschäfte hier im Park.

Zwischen Eingang und dem Schloß im Hintergrund wurde eine künstliche Stadt im "Zuckerbäckerlook" geschaffen. Hier findet man zahlreiche Shops und Restaurants. Auf der Hauptsstraße, die zum Castle führt, finden auch täglich Paraden im Disney-Look statt.

Ein wenig wie im Märchen, so perfekt, so schön und so realitätsfern. Aber genau so mögen es die Amis - hinaus aus der Wirklichkeit und hinein in eine künstliche Traumwelt. Es ist wohl keine andere Nation so gut darin, Fantasien in erlebbare Realität umzumünzen, sie zu greifbaren Produkten und damit auch zu einem gigantischen Business zu machen. Das kann man kritisieren, man kann es aber auch lassen und es einfach genießen. Wir fanden es jedenfalls gut und sehr beeindruckend.

Vor allem den Kindern hat es gefallen. Die vielen Fahrgeschäfte, die übrigens links und rechts vom und hinter dem Castle aufgebaut sind, die Fotos mit "ihren Helden", die vielen Shows. Einfach alles ist darauf ausgerichtet, den Kleinen aber auch den Erwachsenen "große Augen" zu machen. Die amerikanischen Kids hatten zu ihren Fototerminen sogar Autogrammbücher mitgebracht, wo die Helden ihrer Kindheit bereitwillig Autogramme hineingeschrieben haben.

Butzi mit Spaceranger "Buzz Lightyear" aus Toy Story.

Oder hier mit dem guten alten "Goofy"

"Pluto" war auch da

 

Etwas schade war, dass Steffi und Thea großen Bammel vor den Fahrgeschäften hatten. Da die Wartezeiten davor auch recht lang waren und wir die beiden nicht so lange warten lassen wollten, konnten Butzi und ich nur mit halber Kraft durchstarten. Dafür mussten dann familientaugliche Rides herhalten.

Am Ende waren wir doch ziemlich geschafft. Laut meiner App sind wir 14km gelaufen.

Butzi ist trotz Hitze cool geblieben.

Man liest sich... bis dahin.

  

 

Please reload

RECENT POSTS:
SEARCH BY TAGS:
Please reload

February 22, 2019

Please reload